Ihr Chauffeur

Meine berufliche Laufbahn ist eher abwechslungsreich. Nach einer Lehre als Maschinenmechaniker musste ich feststellen, dass dies nicht mein Beruf ist. Also verdiente ich mein Geld zunächst als Taxifahrer – das war der Beginn meiner Chauffeur-Karriere. Später begann ich für Lokalzeitungen zu schreiben (meist als freier Journalist) und wurde mit 35 Jahren auf dem zweiten Bildungsweg auch noch Primarlehrer.

portrait

Ab 1998 fuhr für ich für Postauto Frauenfeld, später Postauto Ostschweiz, zunächst für viele Jahre als Publicar-Chauffeur mit Fahrausweis Kategorie D1. Mehr als zehn Jahre lang fühlte ich mich als Teilzeit-Chauffeur bei Postauto sehr wohl – so wohl, dass ich für eine kurze Zeit in Erwägung zog, meine relativ junge Primarlehrer-Karriere an den Nagel zu hängen und mich hauptsächlich dem Chauffeur-Beruf zu widmen, weshalb ich vor zwei Jahren die Prüfung für den Fahrausweis Kategorie D machte und damit nun auch Busse mit mehr als 16 Sitzplätzen fahren darf.

Leider machten unglückliche Personalrochaden auf meiner Vorgesetzten-Etage für mich eine Weiterarbeit bei Postauto unmöglich. Ich wechselte wieder (heute zu meiner vollen Zufriedenheit) in den Lehrerberuf, fahre aber – um in der Übung zu bleiben und weils mir Spass macht – noch aushilfsweise Bus in Amriswil und habe auch hier wieder einen umsichtigen Arbeitgeber gefunden.

Im Strassenverkehr – speziell in einem Linienbus – erlebt man ja den ganzen Tag so einiges. Ausserdem stosse ich auch auf Twitter immer wieder auf Tweets zum Thema Personennahverkehr, zu denen mir dann meistens doch einige Gedanken durch den Kopf gehen. Ein Grund für mich, diesen Blog zu eröffnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s